III.2b Die Überlieferung der vier Evangelien in altgeorgischer Sprache (2011-2014) PDF  | Drucken |
III Archiv, Corpus, Edition - III.2 Historisch-kritische Apparate

III.2b Die Überlieferung der vier Evangelien in altgeorgischer Sprache

Die Überlieferung der vier Evangelien in altgeorgischer Sprache kann als Testfall für die Applikabilität traditioneller Editionsmethoden gelten, insofern sie durch einen enormen Diversifizierungsgrad geprägt ist: Gemeinhin werden mindestens drei verschiedene Redaktionen angenommen, auf die die bis heute bekannten ca. 45 Handschriften der ältesten Zeit (ca. 5.-12. Jh.) entfallen, wobei diese Redaktionen in unterschiedlichem Maße durch unterschiedliche Übersetzungsvorlagen geprägt bzw. beeinflusst worden sein dürften (s. 1.1). In verschiedenen Projekten der vergangenen zehn Jahre sind hierzu umfangreiche Datensammlungen entstanden, die u.a. separate Online-Editionen der drei Hauptredaktionen unter jeweiligem Einschluss handschriftlicher Varianten umfassen; als Bestandteil des TITUS-Corpus stehen diese Sammlungen für weitere Untersuchungen zur Verfügung. Der im Rahmen eines INTAS-Projekts entstandenen, derzeit im Druck befindlichen kritischen Edition, die für das Matthäus- und Markus-Evangelium versucht, die Daten aus allen Redaktionen zusammenzufassen, soll im vorliegenden Teilprojekt eine Online-Edition gegenübergestellt werden, die die Vorteile einer digitalen Visualisierung komplexer Strukturen illustrieren soll. Gleichzeitig soll eruiert werden, ob und inwieweit die Zuweisung der Handschriften zu Redaktionen durch das Gesamtmaterial stichhaltig bestätigt wird.